Suche
  • Gebaut mit Fliegerherz.
Suche Menü

Get the Jet

Segelflugzeug registrieren

ÜbersichtTechnische DatenGet the Jet

shschroeder_MD_8219

Get the Jet.
Jetzt registrieren und dabei sein.

Bislang gibt es Flugzeuge mit und ohne Antrieb am Markt – letztere meist ohne Chance auf Nachrüstung, sofern nicht motorvorbereitet bestellt. Das lässt sich nun ändern. M+D Flugzeugbau bietet den Jetantrieb als Nachrüstung für Segelflugzeuge mit Zulassung an.

Der Jetantrieb hat Vorteile gegenüber herkömmlichen Systemen. Er ist leicht, produziert ausgefahren kaum Widerstand, das Triebwerk ist zuverlässig und hat eine hohe Leistung. Darauf haben viele Besitzer reiner Segelflugzeuge gewartet. Nun ist es möglich.

Aktueller Status

Das von uns konstruiert- und gefertigte Jet-Triebwerk MD-TJ42 erhielt vor Kurzem die EASA-Zulassung. Zuerst hat sich das Triebwerk in der JS1 bewährt. Weltweit fliegen 80 Exemplare mit unserer Turbine. Unser Team arbeitet zur Zeit intensiv am Einbau und der EASA-Zulassung des Gesamtsystems in die LS 4.

In den vergangen Jahren sind wir in vielen E-Mails von Kunden oder Interessenten gefragt worden: „Kann die Turbine auch in meinen Flugzeug eingebaut werden“. Bei den Flugzeugmustern war dabei so ziemlich alles vertreten, was seit Mitte der 60er Jahre gebaut wurde. Auch Fragen nach der technischen Umsetzung und Kosten für Triebwerk, Einbau und Zulassung sind dabei natürlich für alle Interessenten maßgeblich. Unsere Antwort lautete immer: „Ja, theoretisch kann das Triebwerk nahezu in allen Segelflugzeugtypen nachgerüstet werden.“ Zunächst möchten wir die MD-TJ42 für Einsitzer verwenden, für Doppelsitzer arbeiten wir an einer leistungsstärkeren Variante unseres Triebwerks, um auch hier die guten Steigwerte von etwa 2m/s der einsitzigen Flugzeugen zu erreichen.

Welcher Flugzeugtyp ist für den Umbau und die Zulassung nach der LS 4 der Richtige? Wir möchten an dieser Stelle den weiteren Weg gemeinsam mit Euch beschreiten. Tragt euch in das untenstehende Formular ein. Dort findet ihr eine Auswahl an Flugzeugtypen, die für eine Umrüstung in Frage kommen. Sollte euer Wunsch-Flugzeugtyp nicht in der Liste erscheinen, schickt uns bitte ein Mail. Wir prüfen einen Umbau auf Machbarkeit.

Was passiert nach dem Eintragen ins Formular?

Der Eintrag ist gleichbedeutend mit einer Einwilligung sich in Höhe von 1000,00 € an den Kosten für die „Ergänzende Musterzulassung“ zu beteiligen. Nach den vielen Nachfragen und positiven Feedbacks in den vergangenen Tagen ein kurze Info zur Preisgestaltung: aufgrund der unterschiedlichen Komplexität beim Einbau und bei der Zulassung ist der Kostenaufwand nicht für jedes Flugzeugmuster gleich: Wir bieten den kompletten Umbau eines einsitzigen Segelflugzeuges für einen Betrag zwischen 24.000,- und voraussichtlich maximal 29.500,– € netto (28.560 und 35.105,– € inkl. MwSt.) an. Die anfänglich von Euch angezahlten 1000,– € werden mit 2000,– € (100% Verzinsung) auf die Gesamtkosten gutgeschrieben. Diese Regelung gilt jedoch nur für die ersten 40 Anmeldungen pro Flugzeug. Beim Rücktritt vom Vertrag entfällt jeglicher Rückzahlungs-Anspruch. Wichtig: Die Anzahlung in Höhe von 1000,– € wird erst fällig, sobald sich mindestens 40 Interessenten für einen Flugzeugtyp verbindlich eingetragen haben. Wir werden die Liste mit der Zahl der Anmeldungen auf unserer Website regelmäßig aktualisieren: Stand der Registrierungen Mittwoch, 06. Juli 2016

So läuft es ab

Euer Flugzeug wird nach Fertigstellung innerhalb von sechs Wochen durch uns eingeflogen, komplett zugelassen (bei den ersten Maschinen ggf. noch mit Permit to Fly) und mit einer Einweisung in die neue, unkomplizierte Technik und Bedienung an Euch übergeben. M+D Flugzeugbau gewährleistet von diesem Zeitpunkt an für die ergänzende Musterzulassung (STC) für diesen Flugzeugtyp nicht länger als 15 Monate zu benötigen. Wir sind in der Lage, mit der Mannschaft in unserem Entwicklungsbetrieb zwei STC-Anträge gleichzeitig zu bearbeiten. Danach müssen wir dann der Reihe nach vorgehen. Wir gehen allerdings davon aus, nach den ersten zwei bis drei zugelassenen Flugzeugtypen die Zeit von 15 Monaten deutlich zu verkürzen.

Wir möchten an dieser Stelle vorsorglich darauf hinweisen, dass Flugzeuge welche mit einem „Permit to Fly“ betrieben werden, nicht in der Schulung eingesetzt werden können.

Registrierung Deines Segelflugzeuges

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Deine Telefonnummer (Pflichtfeld)

Dein Flugzeugmuster (Pflichtfeld)

Flugzeugkennzeichen (Pflichtfeld)

Seriennummer (optional)

Deine Nachricht (optional)

captcha

Bitte trage die oben stehende Zeichenfolge in das folgende Feld ein:

Ich akzeptiere die AGBs der M+D Flugzeugbau GmbH

Nach Versand erhältst du automatisch eine Nachricht an die von dir angegebene E-Mail-Adresse mit unserer Widerrufsbelehrung. Du kannst innerhalb von 14 Tagen von Deiner Registrierung zurücktreten.